Werden Sie Teil der Geschichte der Stadt – das Industriearchiv freut sich auf Ihre Beiträge!

Ende September 2015 beschloss der Gemeinderat der Stadt Wiener Neustadt die Einrichtung eines „Industriearchivs“, das der Erforschung der industriegeschichtlichen Vergangenheit der Stadt dienen soll.

Einen Gutteil der Exponate des Industriearchivs stellen Beiträge aus privaten Sammlungen der Bevölkerung dar – so konnten bislang rund 150 Originaldokumente und Gegenstände über diesen Weg ins Archiv aufgenommen werden. Weitere Spenden werden sehr gerne entgegengenommen!

Kulturstadtrat Franz Piribauer, MSc, der das Industriearchiv initiiert hat: „Die Industriegeschichte der Stadt sowie der dazu gehörende Schwerpunkt ‚Historische Mobilität‘ sind für das Selbstverständnis Wiener Neustadt zwei ganz essentielle Punkte. Mit unserem Stadtarchiv und dem Museum können wir aber gar nicht die gesamte Bandbreite dieses Themas abdecken. In den privaten Haushalten schlummern dazu ganz viele Schätze aus ehemaligen Fabriken oder von einstigen Arbeitern. Diese Dokumente gilt es zu sichern und für die Nachwelt zu erhalten. Daher freuen wir uns über jeden weiteren Input.“

Zum „Industriearchiv“

Ziel des Industriearchivs ist es, bestehende Archivbestände in allen Bereichen der lokalen Industriegeschichte zu ergänzen und in Privatbesitz befindliches Quellenmaterial für die Zukunft zu sichern. Bisher konnten durch private Spenden oder aus Nachlässen rund 150 Originaldokumente und Gegenstände in den Archivbestand übernommen werden.

Das Industriearchiv umfasst jedoch nicht nur die Sammlung von Dokumenten oder wertvollen Drucken, sondern betrifft auch den Veranstaltungsreigen des Stadtarchivs. So gibt es einen Schwerpunkt an Vorträgen zum Themenbereich „Historische Mobilität“. Kein anderer Sektor der industriellen Fertigung hat Wiener Neustadt mehr geprägt als die Verkehrstechnik.

Abgerundet werden all diese Bestrebungen mit der „Topothek“ (wiener-neustadt.topothek.at), auf der private Fotodokumente online gestellt werden.

Was Sie beitragen können!

Um alle diese Aktivitäten zu fördern, sind Sie aufgerufen, eventuell bei Ihnen zu Hause befindliche Literatur, Dokumente, Bilder und Gegenstände dem Stadtarchiv zu überlassen. Gesammelt wird alles, was zu den Themen Industrie und Mobilität anfällt: Fotos, Ansichtskarten, Werbebroschüren, Produktkataloge, Preislisten, Rechnungen, Jubiläumsschriften, Zeitungsberichte, Pläne, Briefe, biografische Dokumente zu Firmengründern und Mitarbeitern, Zeugnisse, historische Reiseunterlagen oder Firmentafeln, um nur einige Beispiele anzuführen. Falls Sie sich von Ihren Originalen nicht trennen möchten, gibt es auch die Möglichkeit, Digitalisate anzufertigen!

Weitere Infos & Kontakt

Stadtarchiv Wiener Neustadt, Wiener Straße 63, 2700 Wiener Neustadt, Tel: 02622 / 373 - 955, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wiener Neustadt, am 13. Juli 2017