800 Gäste bei „Konzert für Wiener Neustadt“: Gelungene Premiere für Klassik Open Air am Hauptplatz

Das „Konzert für Wiener Neustadt“ mit den Wiener Neustädter Instrumentalisten und Sopransängerin Elisabeth Flechl, das heuer erstmals am Vorabend des „Bunten Stadtfestes“ auf dem Hauptplatz veranstaltet wurde, war ein voller Erfolg! 800 Besucherinnen und Besucher waren der Einladung der Stadt Wiener Neustadt gefolgt, um bei freiem Eintritt der Musik im Zentrum der Stadt zu lauschen.

„Es war neu, es war glanzvoll, es war Kulturgenuss pur – wie versprochen. Das ‚Konzert für Wiener Neustadt‘ übertraf alle Erwartungen und hüllte unsere Stadt in eine einzigartige Klangwolke“, zeigt sich Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger begeistert vom Open Air am Hauptplatz. Die Veranstaltung brauche den Vergleich zum großen Bruder, dem „Konzert für Österreich“ der Wiener Philharmoniker, keinesfalls scheuen, betont er. „Dieses großartige Event war ein klassisches Aushängeschild und erklärte Wiener Neustadt an diesem Abend zur Musikhauptstadt Österreichs“, zieht der Bürgermeister und Initiator des Konzerts stolz Bilanz.

Nicht nur die Sitzplätze waren an diesem Abend restlos besetzt, zahlreiche Gäste nahmen auf dem Hauptplatz auch Stehplätze ein, um dem Konzerterlebnis zu lauschen. Unter der Leitung von Michael Salamon gaben die Wiener Neustädter Instrumentalisten eine eindrucksvolle Kostprobe ihres Könnens, spielten anspruchsvolle Opern- und Operetten-Stücke ebenso wie bekannte, eingängige Walzermelodien. Im Rahmen des Programms mit dabei waren unter anderem die zauberhafte „Kleine Nachtmusik“ aus der Feder Wolfgang Amadeus Mozarts, die markante Ouvertüre zu „Leichte Kavallerie“ von Franz von Suppé und der meisterhafte Konzertwalzer „Wiener Blut“ von Johann Strauss. Fulminante „Stimme des Abends“ war Volksopern-Sängerin Elisabeth Flechl aus Bad Fischau, die als Solistin das Publikum in ihren Bann zog.

Um das musikalische Erlebnis noch optisch zu unterstreichen, hatten Schülerinnen und Schüler der HTL Wiener Neustadt in Kooperation mit dem Veranstalter ein ausgeklügeltes

Licht- und Bildprojektionskonzept erarbeitet. Dieses ließ die Häuser neben der Bühne – gleichsam einer farbenfrohen Kulisse – erstrahlen.

Kulturstadtrat Franz Piribauer, Msc: „Ich freue mich sehr über diese gelungene Premiere. Der einmalige Mix aus klassischer Musik, fabelhaftem Gesang und beeindruckender Lichtshow – noch dazu mitten im Herzen der Stadt und für jedermann gratis – erwies sich als Publikumsmagnet. Ich danke allen Musikerinnen und Musikern, allen Beteiligten, dem Organisationsteam und natürlich den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern für diesen Abend im Zeichen der Klassik, der von tosendem Applaus und Standing Ovations gekrönt wurde!“  

Für alle, die der hochkarätigen Klassikveranstaltung nicht „live“ beiwohnen konnten, folgender TV-Tipp: Ab Freitag, dem 8. September 2017, zeigt WNTV das Konzert für eine Woche lang jeweils um 15 Uhr und 19 Uhr in voller Länge.

Wiener Neustadt, am 8. September 2017