Ein ideales Alter für den Griff zu Bogen und Streichinstrument läßt sich nicht festlegen, der Einstieg ist aber schon sehr früh (im Kindergartenalter) möglich. Die wichtigsten Voraussetzungen für das erfolgreiche Erlernen eines Streichinstruments sind schlicht und einfach die Begeisterung für die Musik sowie ein wenig Fleiß und Ausdauer. Im Gegensatz zur vorherrschenden Meinung ist das Notenlesen keine unbedingte Voraussetzung, um ein Streichinstrument zu erlernen. Heutige moderne, kindgerechte Unterrichtsmaterialien führen die Kinder spielerisch an das Notenlesen heran.
Ein unschätzbarer Vorzug von Streichinstrumenten ist ihre "Fähigkeit", mit den Musizierenden zu wachsen. So gibt es Streichinstrumente in verschiedensten Größen, die den Einstieg schon im Vorschulalter ermöglichen. Die Musikschule stellt für Anfänger entsprechende Leihinstrumente in ausreichendem Maße zur Verfügung.
Ist der erste Schritt in die Welt der Streichinstrumente erst einmal getan, werden die SchülerInnen nach ihren jeweiligen Fortschritten behutsam in das Kinderorchester eingegliedert. In der Regel können die meisten Kinder schon im zweiten oder dritten Lernjahr in den Kinderorchestern mitspielen. Parallel dazu geht der instrumentale Einzelunterricht weiter und so durchläuft der junge Musiker die weiteren Ensembles wie das Jugendorchester bis hin zum Kammerorchester der Musikschule.

Im Kinderorchester sollen Kinder so bald als möglich die Gelegenheit erhalten, das Zusammenspiel im Rahmen einer Orchesterformation kennenzulernen. In den wöchentlich stattfindenden Proben erhalten die Kinder eine Einführung in das Orchesterspiel. Nicht technische Schwierigkeiten am Instrument zu bewältigen steht hier im Vordergrund, sondern das gemeinsame Meistern einer gestellten musikalischen Aufgabe. Hier sind keine Solisten erforderlich sondern Teamspieler. Wir trainieren unsere Fähigkeiten des Aufeinander-hören-könnens, des Aufeinander-achtens und des zielorientierten Miteinander-tuns. Allgemeine Fähigkeiten der Kommunikation werden hier ebenso spielerisch erlernt, wie die Notwendigkeiten von Initiative und Rücksichtnahme. Das Kinderorchester bereitet die Teilnehmenden außerdem auf das Jugendorchester vor.
Das Kinderorchester ist aber nicht nur für Streicher offen. Als Gäste haben sich Holz-, Blechbläser und Klavier etabliert, aber auch Harfe und Schlagwerk sind schon Teil des Ensembles gewesen und gern gesehen.

Aufgaben und Leistung werden auf die Fähigkeiten der einzelnen Stimmgruppen abgestimmt. Daher werden alle Stücke speziell für das Ensemble arrangiert und/oder auch komponiert. Für jeden gibt es eine Aufgabe, seine eigene "Stimme", die seinen Möglichkeiten entspricht.

Das Kinderorchester absolviert mindestens zwei Auftritte pro Jahr, zum Abteilungskonzert der Streicher und zum großen Schlusskonzert. Zusätzlich können wir mit den Kindern hin und wieder auch kleine Auftritte in Nachbargemeinden, Schulen, etc. arrangieren. Diese Konzerte außerhalb der Musikschule sind bei den Kindern besonders beliebt, da immer ein wenig Freiraum zum gemeinsamen Spielen und Herumtollen besteht.