Koodinator
Dipl.-Ing. Wolfgang Grahofer
Neuklosterplatz 1, 3. Stock, Zimmer 310
2700 Wiener Neustadt
Tel: 02622 / 373-420 
Fax: 02622 / 373-409
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind als Amtssachverständige in diversen Behördenverfahren tätig und bemüht, die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger im gesetzlichen Rahmen rasch und unbeeinflusst zu behandeln bzw. zu diesen fachlich kompetent Auskunft zu geben.

Parteienverkehr:
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für Ihre Anliegen von Montag bis Freitag von 8 – 12 Uhr und am Dienstag auch von 13 - 16 Uhr im 3. Stock des neuen Rathauses am Neuklosterplatz 1 erreichbar.
Es wird ausdrücklich ersucht, nach Möglichkeit auch bei Telefonaten die Parteienverkehrszeiten einzuhalten, damit eine ungestörte Bearbeitung von Einreichunterlagen möglich ist. Falls die Sachverständigen an auswärtigen Verhandlungen teilnehmen und damit nicht anwesend sind, hinterlassen sie bitte eine Nachricht, wir kontaktieren sie verlässlich!
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zuständigkeiten und Aufgaben:

  • Sachverständigentätigkeit in bau-, gewerbe- und veranstaltungsbehördlichen Verfahren durch Prüfung der Vorhaben auf Einhaltung technischer Bestimmungen von Gesetzen und maßgeblichen Regelwerken. Für folgende Fachbereiche sind die Sachverständigen zuständig:

Bautechnik und baulicher Brandschutz:

  • Ing. Irmgard Theuerweckl-Stifter, Zimmer 315, DW 425
  • Ing. Herbert Scherz, Zimmer 315, DW 422
  • Ing. Claudia Kraushofer, Zimmer 316, DW 428
  • Dipl.-Ing. Wolfgang Grahofer, Zimmer 310, DW 420

Maschinenbau und Gewerbetechnik:

  • Ing. Josef Sandhofer, Zimmer 316, DW 424

Elektro- und Aufzugstechnik:

  • Ing. Thomas Eckhart, Zimmer 304, DW 426

Die Büros befinden sich im neuen Rathaus am Neuklosterplatz 1 im 3. Stock.

Aufgaben:

  • Vergabe bzw. Änderung von Gebäudeadressen (die hausinterne Adressierung obliegt den Hausverwaltungen)
  • Baufortschrittsbestätigungen (Wohnbauförderung)
  • Technische Beratung und Hilfestellung für die Beteiligten in den Genehmigungsverfahren im rechtlich zulässigen Umfang - eine Projektgestaltung durch Sachverständige ist nicht möglich
  • Technische Beratung und Hilfestellung bei allgemeinen Anfragen

Ziele der Sachverständigentätigkeit:

  • Bauwerke und haustechnische Anlagen, die einen ausreichenden Schutz der Gesundheit und Sicherheit bieten (Grundanforderungen an Bauwerke gemäß § 43 der NÖ Bauordnung bzw. Schutzziele gemäß § 74 Abs. 2 der Gewerbeordnung)
  • Schutz der Bauwerke von Nachbarn bei der Genehmigung von Bauvorhaben
  • Prüfung der Einhaltung der Rechte der Nachbarinnen und Nachbarn (Subjektiv öffentliche Rechte gemäß § 6 der NÖ Bauordnung bzw. § 74 Abs. 2 der Gewerbeordnung). Davon sind im Wesentlichen ausgenommen:
  • Bebauungshöhen und Lichteinfall auf benachbarte Gebäude: GBV/1 oder GBV/3 - Bauinformation
  • Schallschutz

Feed-Back:
Wenn Sie mit Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zufrieden waren, freuen wir uns über ein Lob an geeigneter Stelle (Vorgesetzte oder allgemeine e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Ethische Grundsätze:

Um in den einzelnen behördlichen Verfahren den unterschiedlichen Erwartungshaltungen entsprechend auftreten zu können, halten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an folgende Grundsätze:

  • Die Stellungnahmen in den behördlichen Verfahren erfolgen objektiv und unabhängig vom Status, der Nationalität bzw. der religiösen oder parteipolitischen Zugehörigkeit der involvierten Personen.
  • Die Sachverständigen des Referats dürfen keine Einreichprojekte erstellen oder maßgeblich gestalten. Dies ist die Aufgabe der befugten Projektverfasser bzw. Projektverfasserinnen. Die Beratungsleistung der Sachverständigen kann daher nur Zweifelsfälle umfassen, keinesfalls Grundlagen der Planung.
  • Fragen nach Empfehlungen nach Planverfasserinnen und Planverfassern können nur mit Hinweisen auf die Verzeichnisse der Interessensvertretungen (Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten, Wirtschaftskammer) beantwortet werden.

Allgemeine Empfehlungen:

  • Der Flächenwidmungs- und Bebauungsplan ist auf der Homepage der Stadt Wiener Neustadt einsehbar. Allfällige Fragen hierzu wie auch für Fragen zum Ortsbild (z.B. bei Werbeanlagen) oder den erforderlichen Umfang an KFZ-und Fahrradabstellplätzen richten Sie an das Referat Stadt- und Raumplanung
  • Suchen Sie sich einen guten und befugten Projektverfasser.
  • Beachten sie die Form- und Inhaltserfordernisse bei den Einreichunterlagen (§ 18 und 19 der NÖ Bauordnung, ÖNORM A 6240).
  • Bei Umbauten: Prüfen sie unbedingt den behördlichen Konsens vor der Planung und erstellen Sie darauf aufbauend die Einreichunterlagen.